Mandatsträger*innen

Clara Nitsche, Stadträtin der Landeshauptstadt München

Als angehende Sozialpädagogin ist für Clara neben Kinder- und Jugendbeteiligung und konsequentem Klimaschutz die Sozialpolitik in München ein besonderes Herzensthema. So setzt sich die 22 Jährige seit der Wahl im März 2020 für Konsumfreie Räume, Frauenhäuser und vieles mehr ein. 

Warum in den Stadtrat?

„Kommunalpolitik beeinflusst unser Leben vor Ort ganz unmittelbar. Ich setze mich für eine Stadt für Alle ein. Das bedeutet nicht nur, dass wir zum Beispiel Barrierefreiheit fördern, sondern auch, dass unsere Stadt jugendgerecht ist. Gibt es genug öffentlichen Raum, an dem wir uns ohne Konsumzwang aufhalten können? Gibt es günstige kulturelle Angebote in unserer Stadt und komme ich auch unter der Woche nachts mit dem ÖPNV nach Hause?  Und zu guter Letzt: Trägt meine Stadt dazu bei, die Klimaziele einzuhalten und unsere Lebensgrundlagen zu retten? Um die Interessen von jungen Menschen zu vertreten und die Kommunen jugendgerecht zu gestalten, müssen endlich auch mehr junge Menschen in die Parlamente. Deshalb bin ich für Städträtin in München. Es ist unsere Stadt und unsere Zukunft.“

Kontakt zu Clara: clara.nitsche@gjm.de – Facebook: /clari.nische – Instagram: clara.nitsche

Florian Siekmann, Mitglied des Landtags

Der 18. Bayerische Landtag ist so groß wie nie: Mit 25 neuen Sitzen gibt es jetzt 205 Mandate!
Nur 28 der 205 Abgeordneten sind unter 40 Jahren – immerhin mehr als im alten Landtag, wo die unter 40-Jährigen nur 3 Prozent stellten. Als jüngster Landespolitiker mit nur 23 Jahren ist Florian Siekmann eine große Ausnahme.

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz hat Florian bereits in der Schule hat politisches Interesse gezeigt, erst als Klassensprecher, später als Kreisschülervertreter. In München, wohin er wegen des Chemiestudiums gezogen war, verschlug es ihn in die Hochschulpolitik: dort hat Flo die Studienbedingungen am Campus Großhadern/Martinsried verbessert, als Geschäftsführer der Studierendenvertretung für den Erhalt des Münchner Semestertickets gekämpft und zuletzt als studentischer Senator die Entwicklung der gesamten Ludwig-Maximilians-Universität begleitet.

Als Spitzenkandidat der GRÜNEN JUGEND Bayern trat er 2018 bei der Landstagwahl an. Florian führte einen tollen Wahlkampf mit viel Unterstützung durch die GRÜNE JUGEND München und zog schließlich mit nur 23 Jahren in den Landtag ein! Jetzt will er dort Bayern grüner, gerechter und lebenswerter machen.

Warum in den Landtag?

„Weil er nah an den Bürgerinnen und Bürgern ist. Landespolitik begleitet uns von der KiTa über die Schule sowie Hochschule bis in die Museen und Bibliotheken. Auch bei der Pflege im Alter spielt der Landtag eine entscheidende Rolle. Ich möchte den Alltag der Menschen unmittelbar verbessern, ihn lebenswerter gestalten, daher kandidiere ich für ein Mandat.“

Mehr über Florian findet ihr auf Instagram unter @flosiekmann, Twitter unter @FloSiekmann oder auf Facebook!

 

Dominik Krause, Stadtvorsitzender der GRÜNEN München und Stadtrat der Landeshauptstadt München

Seit 2014 sind wir durch unseren ehemaligen Sprecher Dominik Krause auch im Stadtrat vertreten. Der gebürtige Münchner ist außerdem auf der Stadtversammlung der Münchner Grünen im März 2019 zum neuen Stadtvorsitzenden gewählt worden.

Warum im Stadtrat und Stadtvorstand aktiv sein?

„Ich finde, [es] eine große Chance, die Stadtpolitik zu einem spannenden Zeitpunkt mitzugestalten. Im Vergleich zu vor ein paar Jahren nehmen viel mehr Menschen an politischen Aushandlungsprozessen teil, weil sie sehen, dass aktuell viel auf dem Spiel steht. Diese Leute anzusprechen und einzubinden reizt mich sehr. Dazu kommt natürlich auch die Möglichkeit, eigene Akzente und Themen setzen zu können. Ich bin nicht nur wegen der Umweltpolitik, sondern auch wegen Bürgerrechten und sozialer Gerechtigkeit politisch aktiv und da gibt es momentan viel zu tun.“

Hier geht’s zu Dominiks Twitter!