Herbstwerkstatt – Antifa bleibt Handarbeit

HERBSTWERKSTATT der GJ München!

Egal ob Frühling oder Herbst, einmal im Jahr nehmen wir uns Zeit, uns bei unserem Werkstattwochenende intensiv mit einem Thema auseinander zu setzen! Obwohl wir dieses Jahr dafür leider nicht gemeinsam weg fahren können, findet es trotzdem statt, nur einfach in München.

ANTIFA BLEIBT HANDARBEIT!
Von theoretischen Grundlagen zu Antifaschismus bis zu praktischen Anwendungen wird es ein abwechslungsreiches Wochenende, bei dem natürlich auch Spaß und Kennenlernen der anderen Mitglieder nicht zu kurz kommen wird.

Wir treffen uns am Samstagmorgen und starten nach dem Ankommen und Kennenlernen mit einem Workshop mit Johanna Fehrle:
Was steht eigentlich hinter dem Faschismus? Was haben Staat und Kapitalismus damit zu tun? Wie können wir effektive antifaschistische Arbeit leisten?
Wir gucken uns gemeinsam an, was Marx und nachfolgende Denker*innen zu diesen Fragen zu sagen hatten und welche wichtigen Anstöße wir daraus für unsere politische Praxis ableiten können. Denn uns ist bewusst: Wir wollen die Gesellschaft nicht nur verändern, wir müssen es auch!

Nachdem wir dann einiges gelernt haben und die Köpfe zu rauchen beginnen, lassen wir den Tag noch gemeinsam ausklingen, bevor wir am Sonntag dann wieder zusammenkommen und in einem Workshop mit Marion Wisinger von der Bundeszentrale für politische Bildung lernen, wie Rechte argumentieren und wie wir dagegen halten und uns auch im Alltag stark machen können.

Dann gibt es noch einen gemeinsamen Abschluss und wir können voller neuer Anstöße das Wochenende beenden!

DU HAST LUST AUF EIN TOLLES WOCHENENDE?
Dann melde dich an! Gib einfach bis zum 28.8. per Mail an bildung@gjm.de Bescheid, wir freuen uns schon sehr!