Untitled

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Still going strong! – Lesekreis Teil 2

Mi, 30. Oktober, 19:00 - 21:00

Die Tage des Patriarchats sind gezählt! – Kommt vorbei zum feministischen Lesekreis der GRÜNEN JUGEND.

Wir müssen die Gesellschaft und ihre patriarchalen Strukturen verstehen, um sie bekämpfen zu können, deswegen wollen wir uns mit spannenden feministischen Theorien und ihren Denkerinnen auseinandersetzen!

Warum werden Frauen noch immer auf ihren Körper reduziert, obwohl ihnen aber die körperliche Selbstbestimmung verwehrt bleibt? Wieso sind immer noch zum Großteil Frauen für Haus- und Sorgearbeit zuständig?
Simone de Beauvoir prägte mit ihrem Werk “Das andere Geschlecht” die zweite Welle der Frauenbewegung entscheidend. Doch warum bringt eine patriarchale Gesellschaft Frauen als “das
andere Geschlecht” hervor? Was meint sie damit? Mit ihren Analysen zur Beziehung der Geschlechter können wir die gesellschaftlichen geschaffenen Verhältnisse in denen Menschen
sich begegnen – und dabei unterschiedlich bewertet werden – verstehen. Darüber hinaus wollen wir untersuchen, wie sich diese Strukturen auf reproduktive Rechte von Frauen auswirken, einen
Blick auf die Kämpfe schwarzer Feministinnen werfen und die Zusammenhänge der Geringschätzung von Sorgearbeit im Kapitalismus und globaler Aspekte, wie die globale Betreuungskette, diskutieren.

Den Reader mit allen Texten könnt ihr auf Anfrage von uns bekommen (vorstand@gjm.de). Vorwissen zur Frauenbewegung ist nicht zwingend notwendig, druckt euch die Texte aber gern vor der Sitzung schon mal aus und bringt sie mit, damit wir vor Ort in spannende Diskussionen starten können.
Auch aus der ersten Sitzung wird kein Vorwissen benötigt, ihr könnt einfach einsteigen.

Wir freuen uns auf euch!

Details

Datum:
Mi, 30. Oktober
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstalter

Grüne Jugend München
E-Mail:
info (( at )) gjm.de

Veranstaltungsort

Grünes Büro München am Nordbad
Winzererstraße 27
München, 80797
+ Google Karte